Durchdachte Boxen

IMG_20190225_212819.jpg

– die Teeboxen wurden mit unentgeltlich zu Verfügung gestellt, meine Meinung ist unabhängig –

 

Mich persönlich hat die zweite Teebox mehr überzeugt. Ich trinke täglich mehrere Liter Tee, unabhängig von der Tages- und Jahreszeit. Im Winter warm, im Sommer kalt – früh, mittags, abends. Auf der Arbeit und zum Essen: mein Tee und ich wir sind gute Freunde. Am liebsten mag ich Kräutertees, v.a. Brennnessel.

In Teebox zwei fand ich daher Zum Glücklichsein besonders ansprechend.  Leicht zu zubereiten ( im Gegensatz zu grünem Tee, der sehr empfindlich ist bei Wassertemperatur) und ein Allrounder. Für einen entspannten Abenden oder Nachmittagstee kann ich Salzkaramell empfehlen – sahnig – mild, passt toll zu Kuchen und Co. Zum Wachwerden kann ich grundsätzlich schwarz/Grüntees aufgrund ihres hohen Teeingehalts empfehlen. Mein Klassiker bei Grüntee ist und bleibt Jasmin, so wie hier auch mit Wuyuan Jasmin. Wichtig: nie mit kochendem Wasser übergießen. Marani hat mir auch sehr gut gefallen.

Ansonsten habe ich den Elefanten-Spaßmacher Tee und Heiß & Inning probiert. Eigentlich bin ich kein Fan von Früchtetees, vielleicht weil ich im Kindergarten immer diesen 08/15 Tee trinken musste und weil er oft schwer im Magen liegt oder super künstlich schmeckt. Das kann ich hier nicht sagen.

 

Grundsätzlich ist loser Tee einfach hochwertiger und das schmeckt man. Besonders schön fand ich auch die Clips, um die Beutel unkompliziert zu schließen sowie den Meßlöffel zur Dosierung, wobei ich das meistens freischnauze mache 🙂

Veröffentlicht unter Testberichte.