Die wunderbare Welt des Tees – TeeGschwender Teebox die Zweite

TeeGeschwender-A.jpg

Diesmal gab es sogar noch ein Paar mehr Teesorten und zwar insgesamt sechs Sorten, wovon vier lose Tees waren und zwei in Pyramidenbeuteln:

  • Zum Glücklichsein (Kräutertree – melissig minzig) (50 g)
  • Heiss & Innig – Himbeer-Erdbeer-Geschmack (aromatisierter Früchtetee mit Vanille) (1 Schachtel mit 12 Pyramidenbeuteln)
  • Grüner Rooibos Limone-Ingwer (aromatisierter Rooibos – erfrischend würzig) (1 Schachtel mit 12 Pyramidenbeuteln)
  • Marani (aromatisierter Grüner Tee mit fruchtigem Blütenaroma) (100 g)
  • Elefant-Spaßmacher-Tee (Früchtetee mit Zitrusgeschmack) (100 g)
  • Salzcaramel (aromatisierter Schwarztee mit Rooibos und Karamellnote)
  • Neuer Tütenverschlussclip (Nr. 2000)

Zum Glücklichsein:

Nach dem süßen Namen und der schicken Verpackung, musste nur noch der Geschmack des Tees überzeugen und das tat er tatsächlich. Er schmeckt sehr intensiv und hat einen starken Geschmack nach Minze, was wiederum ganz nach meinem Geschmack ist. Wobei ich auch zugeben muss, dass neben dem Minzgeschmack, die anderen Bestandteile eher in den Hintergrund geraten.

Heiss & Innig – Himbeer-Erdbeer-Geschmack:

Ich liebe Früchtetee, bin mittlerweile jedoch kein großer Fan mehr, von aromatisierten Tees, wozu dieser (leider) gehört. Zumal ich bei einigen Sorten denke, dass sie auch ohne den Zusatz von Aromen mit Sicherheit geschmeckt hätten. Dieser Tee schmeckte uns sehr gut, war, wie zu erwarten, sehr geschmacksintensiv, fruchtig und süß. Dazu ist der schnell und unkompliziert zubereitet, durch die Pyramidenbeutel und bekommt eine tiefrote Farbe.

Grüner Rooibos Limone-Ingwer:

Auch dies ist ein aromatisierter Tee, diesmal jedoch Rooibos. Wie Früchtetee, liebe ich auch Rooibostee. Dieser ist ebenfalls geschmacksintensiv und hat eine zitrusartige Note. Dieser Sorte gefiel mir sogar noch etwas besser als die vorherige Sorte. Denn ich liebe Ingwer und gepaart mit dem grünen Rooibos und der Limone schmeckt es einfach weltklasse, würzig, und leicht exotisch. Zudem ist auch diese Variante schnell und einfach zubereitet, durch die Pyramidenbeutel.

Marani:

Der Marani schmeckt mir tatsächlich relativ gut, obwohl ich sonst keinen grünen Tee mag. Dies liegt daran, dass er nicht zu bitter schmeckt und dazu noch ein exotisches, fruchtiges Blütenaroma hat. Die anderen Mittester, die auch grünen Tee mögen, fanden den Tee sogar ausgesprochen lecker.

Elefant-Spaßmacher-Tee:

Diese Sorte spricht mich und besonders Kinder direkt an, mit dem süßen Elefanten, von der Sendung mit der Maus, auf der Verpackung. Er schmeckt mir ebenfalls sehr gut. Er hat einen frischen, intensiven Zitronengeschmack und eignet sich daher auch gut als Eistee.

Salzcaramel:

Diese Sorte hat meine Mutter und mich besonders umgehauen. Er ist ebenfalls aromatisiert, was wohl jedoch schwer zu vermeiden wäre, bei solch einer kreativen Teemischung. Er schmeckt stark nach Karamell, fast wie ein Karamellbonbon. Auch der schwarze Tee ist leicht herauszuschmecken, was ebenfalls ganz nach unserem Geschmack ist. Von der salzigen Note haben wir allerdings nichts wahrgenommen, was uns letztendlich jedoch auch nicht störte.

Mein Fazit:

Auch das zweite Paket war der absolute Hit. Jede der Sorten konnte uns überzeugen, auch wenn jeder seinen eigenen Favoriten hatte. Auch hier ist jede Variante hochwertig, intensiv und einmalig im Geschmack. Daher kann ich auch ausnahmslos alle Teesorten empfehlen.

Veröffentlicht unter Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.